Vergangenes Wochenende fanden in St. Andreasberg im Harz die Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon statt. Mit am Start das Team des SV 1874 Laubach, das gut vorbereitet an dem dreitägigen Event teilnahm, welches teilweise in großer Hitze stattfand.

Der Freitag war den Staffeln vorbehalten. Hier waren zahlreiche Laubacher in den Staffeln des hessischen Schützenverbandes aufgestellt. Die Staffel der Schüler war sogar komplett aus Laubacher Sportlern zusammengesetzt. Felix Scharmann, Marlon Poch und Paul Rabe liefen grundsolide Rennen und konnten sich auf Rang 4 platzieren.

Die Jugend weiblich Staffel setzte sich aus Una Diehl (Homburger SG) sowie Sophie Scharmann und Regine Tempelfeld aus Laubach zusammen. Lediglich eine Strafrunde für die gesamte Staffel bedeutete Rang 2 in der Endabrechnung.

DM 2023 IMG 4681

Sophie Scharmann zeigte im Liegendanschlag das ganze Wochenende über sehr hohe Trefferquoten

Lara Scharmann und Ylenia Haedicke vom Laubacher Sommerbiathlonteam bildeten zusammen mit Lina Niebling vom SV Rengersfeld die Landesverbandsstaffel der Juniorinnen. Leider leistete sich das Team eine Strafrunde, sodass am Ende ein Rückstand von knapp einer Minute auf die siegreiche Staffel aus Sachsen-Anhalt die Silbermedaille bedeutete.

Die Junioren Jan Tempelfeld und Niclas Nägler aus Laubach gingen zusammen mit Valentin Hunjadi aus Fuldabrück an den Start. Mit einer mannschaftlich sehr ausgeglichenen Leistung erreichten sie den dritten Rang hinter Bayern und Niedersachsen.

Der Höhepunkt aus hessischer Sicht sollte aber in der Damenkonkurrenz folgen. Startläuferin Johanna Hänel aus Laubach zeigte eine läuferisch starke und am Schießstand fehlerfreie Leistung und konnte im Feld der 11 Staffeln sofort deutlich in Front gehen. Lena Heere aus Heiligenrode baute diesen Vorsprung noch aus, bevor die Schlussläuferinnen auf die Strecke gingen. Hier hatten die starken Nationalkader-Sportlerinnen aus Westfalen und Württemberg aber keine Chance mehr den Vorsprung von Katharina Käthner aus Altengronau zu egalisieren und so gewann Hessen I mit 38,7 Sekunden Vorsprung auf die Staffel aus Westfalen. Die zweite hessische Auswahl mit Eileen Schönherr (SV Haisterbach), Karolina Kubusch (SV 1874 Laubach) und Jana Käthner (SV Altengronau) belegte außerdem einen guten 5. Platz.

DM 2023 IMG 3386

Deutscher Meister wurde die Damen-Staffel aus Hessen mit Lena Heere, Johanna Hänel und Katharina Käthner

Sehr spannend ging es im Rennen der 15 Herrenstaffeln zu: die hessische Siegerstaffel des Vorjahres mit Mark Andree Sippel vom SV Stärklos, Thomas Rabe vom SV 1874 Laubach und Max Hubl vom SV Mademühlen ließen den Kontakt zu den Medaillen nie abreißen. Nach dem letzten Schießen ging Max Hubl mit ca. 12 Sekunden Rückstand auf die Staffel aus Württemberg ins Rennen. Er gab alles und kam nach einer super-spannenden Schlussrunde mit 6 Sekunden Vorsprung auf dem Bronze-Rang ins Ziel. Leider verletzte er sich dabei und fiel für die Einzelwettkämpfe aus.

Samstagvormittag ging es für die Nachwuchssportler in den Sprintwettkampf. In der Schülerklasse ging es über 2,4 km mit zwei Schießeinlagen. Paul Rabe aus Laubach ließ leider 4 Scheiben stehen und musste dadurch mit 57 Sekunden Rückstand mit dem 5. Platz zufrieden sein. Felix Scharmann und Marlon Poch kamen auf die Ränge 18 und 26.

In der Schülerinnen-Konkurrenz ging Lina Gademann vom SV 1874 Laubach in ihr erstes Rennen bei einer DM und zeigte eine sehr konzentrierte Leistung mit 6 Treffern bei zwei Schießeinlagen und erreichte Platz 14 in dieser Altersklasse.
Sophie Scharmann aus Laubach belegte in der Jugend weiblich Rang 10.

Bei den Junioren wurde vom Start weg hohes Tempo gegangen, was zu dem einen oder anderen Schießfehler führte. Leider fing sich Jan Tempelfeld vom SV 1874 Laubach beim Liegendschießen gleich drei davon ein und konnte so nur auf Rang 6 laufen. Seine Vereinskameraden Niclas Nägler folgte auf 13, Benedikt Heßler vom SV 1874 Laubach leistete sich nur eine einzige Strafrunde im Stehendanschlag und erreichte Platz 20.

Lara Scharmann vom SV 1874 Laubach kam auf Platz 7 bei den Juniorinnen

Im Massenstart der Damen platzierten sich die Laubacher Starterinnen im Mittelfeld: Johanna Hänel, Jana Steenbock und Karolina Kubusch belegten Ränge zwischen 8 und 15.

In der Herren I – Klasse erreichten Mark Bastiné und Mario Stengel vom SV 1874 Laubach die Plätze 18 und 21.

Die zweite Einzelmedaille des Tages für den hessischen Schützenverband holte Thomas Rabe aus Laubach in der Herren II – Wertung. Lediglich 10 Sekunden fehlten am Ende zum Titel. Nicht weit am Treppchen vorbei lief auch Holger Wißmann vom SV 1874 Laubach in der Herren III – Klasse mit Rang 4.

Der dritte Tag der DM sollte der erfolgreichste für das Laubacher Sommerbiathlonteam werden. Jana Steenbock (SV 1874 Laubach) Rang 9, Johanna Hänel (SV 1874 Laubach) Rang 11 und Karolina Kubusch (SV 1874 Laubach) auf Rang 14 machten den Anfang in der Damenklasse.

Marc Bastiné vom SV 1874 Laubach erreichte in der Herrenklasse Platz 22, Vereinskamerad Mario Stengel Platz 30.

Deutscher Meister in der Herren II wurde Thomas Rabe vom SV 1874 Laubach. Mit einem Schießfehler und 19 Sekunden Vorsprung vor Björn Frieling vom SV Eversen. Mit dem zweiten Platz von Andreas Tempelfeld bei den Herren III wurde eine weitere Medaille für den SV 1874 Laubach geholt. Holger Wißmann konnte sich in dieser Konkurrenz auf dem 7. Rang platzieren.

Zum Abschluss der Wettbewerbe starteten die Nachwuchsklassen zu ihren Massenstart-Wettkämpfen. Pech hatte hier Paul Rabe in der Schülerklasse mit dem 4. Platz lediglich 3 Sekunden hinter dem Siegertreppchen. Seine Vereinskameraden vom SV 1874 Laubach Felix Scharmann und Marlon Poch kamen in dieser Altersklasse auf die Plätze 22 und 24.

Die nächste Silbermedaille für den SV 1874 Laubach sollte in der Jugendklasse weiblich folgen: Regine Tempelfeld wurde von Schießeinlage zu Schießeinlage treffsicherer und ließ am Schluss nur Paula Dieser aus Bayern den Vortritt. Sophie Scharmann, ebenfalls aus Laubach erreichte in dieser Konkurrenz den 9. Platz.

Ein spannendes Rennen wurde der Massenstart der Junioren. Die ersten 6 blieben bis zur Schlussrunde dicht zusammen. Der für den SV 1874 Laubach startende Jan Tempelfeld holte sich in seinem ersten Massenstart-Rennen in der Juniorenklasse direkt die Bronze-Medaille, obwohl die Konkurrenz teils deutlich älter ist. Ein konstant hohes Lauftempo sicherte ihm diesen Erfolg. Niclas Nägler kam in diesem Rennen auf Rang 12.

DM 2023 IMG 4812

Jan Tempelfeld zeigte im Massenstart der Junioren ein sehr starkes Rennen und errang Bronze

Mit ihrem 6. Platz zeigte Lara Scharmann aus Laubach, dass auch sie bereits mithalten kann, obwohl sie erst neu in die Juniorinnen-Klasse aufgestiegen ist. Ylenia Haedicke ebenfalls vom SV 1874 Laubach komplettierte auf Rang 10 das tolle Mannschaftsergebnis.

30 Apr. 2024
18:00 - Uhr
Sportabzeichen- und Pizza-Verleihung